Eingliederungshilfe

 

Die Eingliederungshilfe ist eine Leistung für Menschen mit Behinderungen, um ihre Teilhabe am Leben in der Gemeinschaft zu garantieren. 

Seit dem 01.01.2020 ist die Eingliederungshilfe keine Leistung der Sozialhilfe mehr, sondern wurde als ergänzende Teilhabeleistung weiter entwickelt. Die Eingliederungshilfe wurde durch das Bundesteilhabegesetz aus der Sozialhilfe (ehemals §§ 53, 54 SGB XII) herausgelöst und im Gesetz Rehabilitation und Teilhabe behinderter Menschen (SGB IX) in geänderter Form in den § 90 ff. neu geregelt.